...

1980 und früher

Josef Gerstl, der St. Margarethener Pionier des Laufsportes und verschiedene Freunde beginnen in ihrer Freizeit mit der damals noch sehr unbekannten und von vielen belächelten Sportart.

1992

Josef Gerstl und Karlheinz Wagner laufen nun regelmäßig. Ingo Marksteiner und Dr. Willibald Kelz versuchen sich ebenfalls erstmals in dieser Disziplin. Nach einigen zufälligen Begegnungen schließen sich zu einer gemeinsamen Gruppe zusammen.

1993 – Frühjahr

Eduard Masser, Franz Rauch und andere werden zuerst eher überredet, finden dann aber Gefallen an dieser entspannenden und gleichzeitig aufbauenden Freizeitgestaltung.

1993 – Sommer

Josef Gerstl und Karlheinz Wagner nehmen beim „Gleisdorfer Halbmarathon“ teil. Es ist dies die erste Teilnahme an einem Langstreckenbewerb.

1993 – Herbst

Dr. Renate Kelz beobachtet die Gruppe beim abendlichen Lauf entlang der „Woaz-Äcker“ des Raabtales und gibt uns den Namen

„WoazHoppers“.

1994 – Herbst

Die WoazHoppers beenden die Laufsaison erstmals mit einem schönen, aber anstrengend langem Lauf nach Pöllau und beginnen damit unsere Serie der jährlichen Herbstläufe.

1995

Karlheinz Wagner entwirft unser erstes Logo.

Schon im Frühjahr tragen sieben WoazHoppers dieses mit Stolz bei ihrem ersten Marathon-Start in Wien.

1997 – Frühjahr

Erstmals veranstalten die WoazHoppers die

„St. Margarethener Fitnesstage und den Herzerllauf“.

Diese 3-tägige Veranstaltung mit Vorträgen, Fitnesstests, Vorstellungen von Fitnesssportarten und natürlich dem Herzerllauf – einem freien Rundenlauf ohne Zeitnehmung und Rundenvorgabe findet nun alle zwei Jahre unter großer Beteiligung der St. Margarethener und auch vielen Sportfreunden aus näheren und weitern Umgebung statt.

1997 – Silvester

Gemeinsam mit unseren Kirchberger Lauffreunden organisieren wir nun jedes Jahr einen  gemütlichen Lauf zum Jahresausklang, abwechselnd in St. Margarethen und in Kirchberg.

2001

Wir präsentieren uns im Internet unter:   www.woazhoppers.at

2003

Unserem von Eduard Masser geprägtem Hauptmotiv

„Wir bewegen“

entsprechend, gibt es bei den Fitnesstagen 2003 „Nordic Walking zum Kennenlernen“. Dies löst einen ungeahnten Boom aus und führt zur Gründung der Gruppe der

„WoazWalkers“.

Dazu gibt es natürlich ein eigenes Logo.

2005, 2007, 2009

Auch in diesen Jahren veranstalten wir die beliebten Fitnesstage mit Vorträgen, Workshops und dem abschließenden Herzerllauf bzw. –walk.

2009

Unser diesjähriger Herbstlauf bzw. –walk „Unter Hochspannung“ wurde diesmal zwar nur von einem kleinem Grüppchen in Angriff genommen, rund 30 Läufer und ebenso viele Walker beim Silvesterlauf zeugen aber nach wie vor vom Interesse und der Freude an diesen Veranstaltungen.